HomeVerschiedenes

Verschiedenes

Lesenacht

Lesenacht der Unterstufe / Spende für den Spielplatz

 

Das Dorfschulhaus organisierte auch in diesem Jahr eine "Lesenacht". In sechs Schulzimmern wurden am Freitagabend, den 28. Oktober 2016, von 19.00 Uhr bis um 21.00 Uhr unter dem Thema "Streng geheim" von Lehrpersonen und zwei Eltern verschiedene Geschichten vorgelesen. Die Titel "Geheimversteck", "Von Detektiven, Spürnasen und Spionen", "Die Beste Bande der Welt", "Der kleine Groll und das grosse Magische", "Als Paula den Löwen vor Oma versteckte", "Finde den Täter: Vier Pfoten auf der Spur" und "Löse den Fall mit Kommissar Maroni" lockten zu einem spannenden Abend. Geschickt wurden von den Vorlesenden verschiedene Hilfsmittel zur Veranschaulichung der Geschichte eingesetzt. Viele Eltern, Erziehungsbereichtigte, Angehörige und Kinder lauschten aufmerksam den spannend vorgetragenen Geschichten.

Die Lesenacht wurde vom Vierklassenchor der Unterstufe mit einigen Liedern vor dem alten Dorfschulhaus eröffnet. Eine kleine Kaffeestube im Werkraum lud zum Verweilen ein. Der Erlös aus der Kaffeestube geht voll und ganz als Spende an den neuen Spielplatz, welcher hinter der neuen Mehrzweckhalle entstehen wird. Es gingen 830.00 Fr. ein.

Vielen herzlichen Dank den Unterstufenlehrpersonen für dieses Erlebnis und allen für ihren Besuch und ihren Beitrag an den künftigen Spielplatz.

Ueli Nick, Schulleiter  

 
lesenacht01   
   
 Ende dieses Berichtes
 

Interne Evaluation 2014

Auswertung interne Evaluation Frühjahr 2014

 

Durch klicken auf das Symbol wird die Auswertung der internen Evaluation 2014 angezeigt.  application-pdf 

 

 Ende dieses Berichtes
 

Einladende Felsbrocken

Im Schulbereich der Sappetenschulhäuser 1 + 2 hat ein Stück Wiese ein neues Gesicht erhalten. Granitfelsbrocken sind in einem Halbkreis um einen jungen Baum platziert. Sie laden zum Sitzen, Springen und Spielen ein.

Die Wiesen um die zwei Schulhäuser sind ein beliebter Aufenthaltsort der Kinder unserer Schule. Während den Pausen finden hier verschiedene Spiele statt. Der Wunsch der Lehrerinnen und Lehrer des Sappetenbereiches war es, diesen Pausenort mit Sitz- und Bewegungselementen zu erweitern. Felsbrocken schienen dazu geeignet zu sein. Die Bereitschaft unseres Hauswartes, Herr Karl Grieder, bei Mäharbeiten einen grösseren Arbeitsaufwand auf sich zu nehmen, hat es ermöglicht, dass dieses Projekt realisiert werden konnte. Die Gemeinde bewilligte das Anliegen und Werkhofmitarbeiter nahmen mit unserem Hauswart freundlicherweise die Platzierung der Steine vor.

Wir danken den Beteiligten im Namen auch unserer Schülerinnen und Schüler ganz herzlich für diese Bereicherung unseres Schulareales.

 

  

 
Zum Anfang